Logo

Wiki-Markup - Verlinken (Einführung)

Anzeigen

Verlinken

Die einzelnen Artikel können und sollen in Wikiweise untereinander verlinkt werden.

Wann und wo verlinken

Querverweise (Links) sollten nur dort eingesetzt werden, wo sie für den Leser einen Mehrwert darstellen (z. B. auf die Definition eines unüblichen Wortes zeigen) oder für das Thema des Artikels relevant sind. Auch reicht es, wenn ein Thema einmal pro Artikel - in längeren Artikeln einmal pro Kapitel - verlinkt ist.

Wie verlinken

Als Wikiweise-Autoren achten wir bereits bei der Artikelerstellung auf eine saubere Verlinkung, d. h. dass die gesetzten Links mithilfe der Vorschaufunktion überprüft und ggf. angepasst werden. Wir versuchen, Links, die auf mehrdeutige Artikelnamen oder auf den falschen Artikel zeigen, zu vermeiden. Wenn ein roter Link auftaucht, suchen wir mit Hilfe der Suchfunktion ob der gewünschte Zielartikel ev. unter einem anderen Namen bereits existiert. Die gesetzten Links - insbesondere die "roten" - müssen den Namenskonventionen entsprechen, um zukünftige Doubletten zu vermeiden.

Bei der Artikelerstellung sollte auch darauf geachtet werden, dass rote Links, die auf den neuen Artikel zeigen sollen, durch richtige Indizierung etc. aufgefangen werden. Dazu kann die Suchfunktion bzw. die Funktion "Verweise hierher" benutzt werden (Verweise auf verschiedene Schreibweisen prüfen!). Auch hier besteht sonst die Gefahr, Artikeldoubletten zu provozieren.

Um einen Link zu erzeugen, gibt man im Prinzip im Quelltext des Artikels den Namen des zu verlinkenden Artikels ein, und zwar eingerahmt von jeweils zwei eckigen Klammern:

Das gibt man ein:

  • Ein Link zu [[Wikiweise]]

So sieht es aus:

Wikiweise unterscheidet dabei allerdings (anders als alle anderen Wiki-Managementsysteme) zwischen starken und schwachen Links. Starke Links sollen einen inhaltlichen Zusammenhang zwischen zwei Artikeln herstellen, schwache Links verweisen nur auf die Erklärung eines Wortes oder Begriffes, ohne dass dies eine inhaltliche Nähe der Begriffe bedeuted. Starke Links werden dadurch gekennzeichnet, dass nach den doppelten eckigen Klammern noch zwei Sternchen eingegeben werden:

Das gibt man ein:

  • Ein Link zu [[**Wikiweise]]

So sieht es aus:

Starke Links sollen immer dann verwendet, wenn es eine Beziehung vom verlinkten zum verlinkenden Artikel gibt, schwache dann, wenn diese Rückwärts-Beziehung nicht existiert. Beispielsweise könnte im Artikel Wikiweise folgendes stehen:

  • '''Wikiweise''' ist eine freie [[**Enzyklopädie]]. Sie kann von jedem [[Computer]] aus benutzt werden, der einen [[**Internet]]-Anschluss hat.

Der Link auf Enzyklopädie ist ein starker Link: Da Wikiweise eine Enzyklopädie ist, ist der Umkehrschluss, dass "Enzyklopädie" was mit "Wikiweise" zu tun hat, sinnvoll. Auch ist Wikiweise die wichtigste Enzyklopädie im Internet (bald jedenfalls), also ist auch die Verknüpfung von Internet zu Wikiweise sinnvoll. Wenig sinnig ist dagegen eine Verknüpfung zwischen Computer und Wikiweise - hier ist Wikiweise nur eine von so unendlich vielen Dingen, die im Umfeld von Computern existieren. Ein weiteres Beispiel wäre etwa die Verlinkung von Normal Null. In einem Artikel zur Landvermessung kann man schreiben: Höhenangaben werden in Metern über [[**Normal Null]] gemacht. In einem Artikel zur Stadt Essen dagegen sollte stehen: Essen liegt im Schnitt 116 Meter über [[Normal Null]]. Landvermessung hat was mit dem Begriff Normal Null zu tun (nämlich dass der Begriff Normal Null in der Landvermessung die Rolle spielt, Höhenangaben zu machen), die Stadt Essen hat mit dem Begriff Normal Null dagegen nichts zu tun, auch wenn der Artikel dort verlinkt ist.

Starke Links können in späteren Versionen von Wikiweise benutzt werden, um automatisch inhaltliche Zusammenhänge zwischen Artikeln aufzubauen - dazu ist es wichtig, in diesem Sinne bedeutsame Verlinkungen von solchen Verlinkungen zu unterscheiden, die lediglich Worterklärungen liefern sollen.

Stärker ins Detail gehend wird die genaue Syntax der Wikilinks erklärt auf der Seite Wiki-Markup - Verlinken (Details).

Anzeigen