Logo

Sprache

Artikel #2067, »Sprache«, geschrieben von: Markus A. Mueller (58 %) , Ulrich Fuchs (38 %) , Marcel René Kalt(Red.) (3 %)

Sprache, i. w. S. jedes der Kommunikation dienende Zeichensystem, i. e. S. ein dem Menschen eigenes, komplexes, akustisches oder visuelles Verständigungsmittel, mit dem sich fast alle geistigen Vorstellungen vermitteln lassen.

Anzeigen

Mit Hilfe der Spr. werden Bedeutungsinhalte der Vorstellungswelt des einen Kommunikationspartners in Zeichen kodiert und über einen Kommunikationskanal zu dem oder den anderen Kommunikationspartnern gesendet. Diese dekodieren die Bedeutungsinhalte wieder, wonach diese auf die Vorstellungswelt der Empfänger einwirken können.

Sprache kann zum einen im Vorgang des Sprechens über den Stimmapparat in lautliche Hervorbringungen gewandelt werden, die von Anderen mit Hilfe des Hörapparates vernommen werden können, siehe gesprochene Sprache. Werden die Sprachzeichen verschriftlicht (geschriebene Sprache), so können kodierte Inhalte mit Hilfe dieser Schrift über große räumliche und zeitliche Abstände übermittelt und konserviert werden.

Spr. Zeichensysteme sind die komplexesten Informationsträger der menschl. Kommunikation und damit Voraussetzung für die Entwicklung einer hochstehenden Kultur und einer fortgeschrittenen Zivilisation. Die als Spr. verwendeten Zeichensysteme sind Elemente der Kultur und damit dem Wandel unterworfen, weswegen sich räumlich wie zeitlich abgrenzbare sog. Einzelsprachen herausbilden. In neuester Zeit dienen versch. künstliche Spr. auch der Kommunikation mit Maschinen (Computersprachen).

Spr. erweitert die Möglichkeit der Kommunikation mit sich selbst: rationales und reflexives Denken und Spr. sind untrennbar miteinander verflochten, während die Notwendigkeit diskursiver Gedankengänge für die Wahrnehmung von Empfindungen, Gefühlen und gewiss. intuitiven Erkenntnissen bestritten wird (s.a. Mystik).

Anzeigen