Logo

Polytheismus

Artikel #12786, »Polytheismus«, geschrieben von: Josef Kandl(Red.) (100 %)

Polytheismus (griech. Vielgötterglaube), im Gegensatz zum Monotheismus ein religiös. Glaubenssystem in dem der Glaube an eine Vielzahl von gedachten Göttern und/oder Geistern deren Zahl und Bedeutung im Pantheon variieren kann. Eine Ordnung im polytheist. Pantheon ergibt sich i. d. R. durch Göttergenealogien und familiäre Gliederungen die den soziokulturellen menschl. Verhältnissen analog sind.

Anzeigen

Der Übergang von Stämmen und Völkern polytheist. Glaubenssysteme zum von oben verordneten Monotheismus gestaltete sich in der Vergangenheit recht schwierig und war oft von heftigen Widerständen und kriegerischen Auseinandersetzungen begleitet. Als Beispiele gelten: Erhebung des Sonnengottes Aton zum obersten Gott Ägyptens durch Echnaton (Amenophis IV); Durchsetzung des Jahweglaubens bei der jüd. Landnahme in Kanaan durch Moses und Josua; Verkündigung des alleinigen und einzigen Gottes Allah im Islam durch Mohammed.

Von anderen Religionen wird bisweilen auch der christl. Trinitätsglaube als Polytheismus dargestellt.

Anzeigen