Logo

Gödel, Kurt

Artikel #4581, »Gödel, Kurt«, geschrieben von: Ulrich Fuchs (79 %) , Markus A. Mueller (10 %) , Peter Jacobi(Red.) (7 %) et al.

Gödel, Kurt (* 28. April 1906 in Brünn, † 14. Jan. 1978 in Princeton), Mathematiker, wies 1931 nach, dass es in allen hinreichend mächtigen und widerspruchsfreien Systemen der axiomatischen Mathematik Sätze gibt, die weder innerhalb der Logik des Systems bewiesen noch widerlegt werden können (also formal unentscheidbar sind). Dieser sog. Gödelscher Unvollständigkeitssatz erschütterte die damaligen Fundamente der Mathematik, die zu diesem Zeitpunkt noch von absoluter Beweisbarkeit und Widerspruchsfreiheit ihrer Aussagen überzeugt war.

Anzeigen

Anzeigen