Logo

Kryptographie

Artikel #13265, »Kryptographie«, geschrieben von: Ulrich Fuchs(Red.) (100 %)

Kryptographie (griech. κρυπτός [kryptos]‚ verborgen, γράφειν [graphein]‚ schreiben), die Lehre darüber, wie Kommunikation so stattfinden kann, dass die weitergegebene Information nur von berechtigten Empfängern empfangen werden kann. Sie bildet mit der Kryptoanalyse, der Lehre vom Brechen kryptograph. Verfahren, die Wissenschaft der Kryptologie, die sich heute im wesentl. als Teilgebiet der Mathematik darstellt. Kryptographie spielte schon seit der Antike eine wesentliche Rolle im militär.-polit. Bereich, insbesondere seit Etablierung der Computernetzwerke, spätestens seit der Ubiquität des World Wide Webs, wurde sie auch zur notwendigen Komponente vieler privatwirtschaftl. Vorgänge, etwa im Bereich des Electronic Bankings, mit bis zu den Endverbrauchern durchgängig verschlüsselter Kommunikation.

Anzeigen

Grundsätzlich können zwei Ansätze der Kryptographie unterschieden werden, die durchaus auch kombinierbar sind: Zum einen kann der Kommunikationsvorgang an sich verborgen werden, zum zweiten der Inhalt der Kommunikation.

Bei der Steganographie wird die zu übermittelnde Information nur versteckt. Mit dem Wissen, wo sich die Information befindet, ist sie für jeden zugänglich.

Bei der bedeutsameren Verschlüsselung (Chiffrierung) dagegen wird die zu transportierende Information, der sog. Klartext, mit Hilfe unterschiedlicher, letztl. aber als mathemat. Funktionen formalisierbarer Verfahren in einen "unverständlichen" Zeichenstrom, den sog. Geheimtext verwandelt, der durch Anwendung weiterer Funktionen wieder in den lesbaren Klartext rückverwandelt werden kann. Die Funktionen werden durch eine bestimmte Zeichenfolge, den sog. Schlüssel, paramtetriert. Ist der Schlüssel nur zwischen Sender und Empfänger bekannt, so ist der verschlüsselte Text für alle anderen unverständlich, und daher auch öffentl. sichtbar übermittelt werden. (Die Kryptoanalyse beschäftigt sich damit, aus dem Geheimtext das ihn erzeugende Verschlüsselungsverfahren und den Schlüssel zu ermitteln, also die Verschlüsselung zu "brechen".)

Anzeigen