Logo

Analytische Chemie

Artikel #6068, »Analytische Chemie«, geschrieben von: C. Strecker(Red.) (100 %)

Analytische Chemie, Teilgebiet der Chemie, das sich mit der Gewinnung und Auswertung von Informationen über Stoffsysteme beschäftigt. Die Analytische Chemie beschäftigt sich dabei mit der Zusammensetzung von Stoffsystemen (Gehaltsanalyse), der Struktur von Verbindungen (Strukturanalytik), der Verteilung von Atomen und Verbindungen in Stoffsystemen (Verteilungsanalytik) und den zeitabhängigen Veränderungen in Stoffsystemen (Prozessanalytik).

Anzeigen

Der analytische Prozess

Am Anfang einer Analyse steht ein Problemstellung. Die Problemstellung wird in eine analytische Problemstellung abstrahiert. Das Problem wird dann nach einem schon bestehenden Analysenverfahren bearbeitet, eine bekannte Analysenmethode wird auf die vorliegende Problemstellung spezifiziert oder eine neue Analysenstrategie wird entwickelt.

Im nächsten Schritt erfolgt die Probenahme aus dem Untersuchungsobjekt. Die Probe wird für dann die durch die Messung bedingten Erforderlichkeiten vorbereitet. Ausnahme sind die Direktverfahren bei denen ohne weitere Probenvorbereitung mit der Messung fortgefahren wird. Bei den Verbundverfahren erfolgt die Probenvorbereitung in einem Schritt mit der Messung.

Es folgt die Messung, die auf einem bestimmten Analysenprinzip beruht. Anschließend wird das Messergebnis ausgewertet und im Bezug auf die ursprüngliche Problemstellung bewertet.

Literatur

Anzeigen